Go to Top

Datenrettung ist keine Speichermedien-Reparatur!

Erst vor wenigen Tagen erhielt unser Serviceteam in Deutschland eine E-Mail eines Kunden, die uns regelrecht sprachlos machte und die gleichzeitig auch deutlich machte, dass wir offensichtlich unser Datenrettungsgeschäft noch besser erklären müssen. Aber bevor wir das tun, hier der Inhalt der E-Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anfang November 2018 haben Sie mir die reparierte Festplatte zurückgeschickt (Fehlerursache: keine Laufwerkserkennung). Der PC erkennt nun das Laufwerk und ich konnte auf die Daten zugreifen. In den folgenden Tagen erkannte er das Laufwerk wieder, aber ich konnte nicht mehr auf die Festplatte zugreifen.

Ich möchte Ihnen die Festplatte noch einmal mit der Bitte zurücksenden, sie in Ihrem System zu überprüfen und mir eine Rückmeldung über ihren Status zu schicken.

Die zweite Festplatte, die ich bei Ihnen gekauft habe, kann nicht freigeschaltet werden. Ich habe alle Möglichkeiten ausprobiert, leider ist es mir nicht gelungen.

Ich habe die Schritte zum Entsperren im Anhang aufgeschrieben. Auch hier bitte ich um deine Hilfe.
Bitte prüfen Sie auch, ob ich für meine Anfrage noch Gewährleistungsansprüche habe.

Freundliche Grüße von

Xxxxxxx xxxxxxxxx

Dieser Kunde hat offensichtlich eine oder mehrere Fehleinschätzungen gemacht. Er nahm an, dass die ursprüngliche Festplatte repariert wurde.

Nein, das ist nicht der Fall!!!!!!! Auch wenn unsere Ingenieure manchmal Geräte oder Speichermedien reparieren müssen, um auf die Daten zugreifen zu können, geschieht dies nur für die Datenrettung. Ontrack ist im Datenrettungsgeschäft tätig und nicht im Reparaturgeschäft für Geräte oder Speichermedien. Und wenn wir einen solchen zusätzlichen Service anbieten, wird er definitiv nicht als Datenrettung bezeichnet.

ERSTENS: Es ist einfach nur Glück, wenn die Original-Festplatte wieder im Kundencomputer oder -System funktioniert!!! Vielleicht funktioniert es einmal oder sogar mehrere Male, aber das Gerät ist immer noch kaputt und nicht für den weiteren Gebrauch bestimmt!!! Unter keinen Umständen dürfen die Original-Speichermedien wiederverwendet oder wieder in das ursprüngliche System eingebaut werden.

Neben der Originalfestplatte – Was Sie von Ontrack Data Recovery erhalten, ist eine verschlüsselte externe Festplatte mit allen Daten, die die Ingenieure wiederherstellen konnten. Wenn Sie diese beiden Artikel erhalten, sollten Sie sich eine Notiz auf der Original-Diskette machen, diese in einen Lagerraum oder Dachboden legen und sie nie wieder einsetzen.

Wir versenden sie nur an unsere Kunden, weil es deren Eigentum ist und aus Gründen der Datensicherheit. Auf Wunsch können wir das Gerät/das Speichermedium auch selbst endgültig vernichten und der Kunde muss sich nicht mehr um diese Aufgabe kümmern.

ZWEITENS: Der Kunde sollte die wiederhergestellten Daten von der externen Festplatte, die ihm zugesandt wurde, importieren und/oder kopieren. Die an den Kunden gesendete externe Festplatte ist daher als Backup und nicht als Speichermedium für den täglichen Gebrauch gedacht. Es sollte bei zukünftigen Bedarf an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

DRITTE: Ein Kunde erhält die Festplatten immer in einem Paket ohne das Verschlüsselungspasswort. Dieses Passwort wird separat von diesem Paket per E-Mail an den Kunden verschickt. Wenn Sie diese E-Mail also nicht finden oder versehentlich selbst gelöscht haben, senden Sie einfach eine E-Mail an Ontrack, damit wir es Ihnen erneut zuschicken können. Durch diesen Prozess ist eine andere Person als der wirkliche Kunde, der das Paket annimmt, daher nicht in der Lage, wertvolle Daten des Kunden einsehen, darauf zuzugreifen oder gar zu verwenden.

Bildnachweis: Ontrack Datenrettung