Go to Top

Wie man einen Datenrettungsbetrug vermeidet (Teil 2)

Im ersten Teil dieses Artikels haben wir darüber gesprochen, wonach Sie suchen sollten, damit Sie sich nicht für einen gefälschten „Datenrettungsdienstleister“ oder besser gesagt – Kriminelle, die wie Profis aussehen – entscheiden. In diesem Teil geben wir Ihnen 3 Tipps, wie Sie das richtige Unternehmen auswählen können…

Für wen sich also als Datenrettungsdienstleister entscheiden?

Nachdem wir in den letzten Monaten viele gefälschte Datenrettungsangebote gesehen haben, sind dies unsere 3 wichtigsten Ratschläge, wie man das richtige Datenrettungsunternehmen auswählt und nicht betrogen wird:

  1. Bei der Suche nach einem DR-Spezialisten schauen Sie nach offensichtlichen Anzeichen von Betrug.

Der erste Rat, den Sie sich zu Herzen nehmen sollten, ist, dass Sie nicht die ersten Datenrettungsexperten nehmen sollten, die Sie im Internet finden können. Es gibt viele Gauner auf dem Markt, die gut aussehende Websites mit vielen bekannten ehemaligen Kundennamen und deren Logos enthalten und Preise anbieten, die zu gut sind, um wahr zu sein.

Und genau das ist es auch: Zu gut, um wahr zu sein.

Wenn Sie eine Datenrettungs-Website mit vielen Markennamen und Logos ehemaliger Kunden sehen, können Sie ganz sicher sein, dass diese Firma versucht, Sie zu täuschen. Denke nur mal darüber nach: Glauben Sie wirklich, dass ein bekanntes Unternehmen mit einem großen Markennamen will, dass die Welt weiß, dass es einen schweren Fehler in seinem Rechenzentrum oder mit seinem Server gemacht hat, so dass es zu einem Datenverlust kam? Glaubst du wirklich, dass sie das öffentlich machen würden? Natürlich würden sie es nicht wagen, dir das zu sagen!

Deshalb geht beispielsweise Ontrack Data Recovery mit seinen vielen Standorten auf der ganzen Welt nicht sehr oft mit dem Namen eines Unternehmens an die Öffentlichkeit, das erfolgreich bei seinen Datenrettungsanforderungen unterstützt wurde.

  1. Prüfen Sie Internet-Foren nach Meldungen über Ihren bevorzugten Datenrettungsanbieter.

Manchmal haben andere Kunden bereits negative Erfahrungen mit dem Datenrettungsunternehmen gemacht, dem Sie Ihren Job geben wollten. Bevor man sich schließlich für eine Firma entscheidet, ist es ratsam, in Internetforen nach anderen Erfahrungen mit ihnen zu suchen. Besonders die echten Bösewichte werden mit dem Service sehr schnell einen schlechten Ruf im Internet bekommen. Da ein solches Unternehmen nur den schnellen Dollar verdienen will, machen sie ihren Trick sehr oft, so dass es sehr wahrscheinlich ist, dass jemand bereits negative Erfahrungen und Bemerkungen im Internet gemacht hat.

  1. Erfahrene Datenrettungsexperten sind nicht billig, aber trotzdem insgesamt ein Schnäppchen!

Viele Datenrettungskunden suchen zuerst nach dem günstigsten Angebot. Es ist nicht ungewöhnlich, dass, selbst wenn sie nicht die geringste Ahnung haben, wie ihre Datenverluste tatsächlich passiert sind und warum, sie einen bestimmten Preis für die Datenrettung wollen. Diese Art von Kunden suchen dann nach dem billigsten verfügbaren Angebot und nehmen dieses Angebot an.

However just choosing a data recovery service provider by the price tag he offers before the problem was even assessed is definitely not a wise idea. Many of these not so experienced data recovery experts try to get the job by giving low price estimates and after assessing the real problem they want to have much more money for the job. And then you can be lucky if they really are capable of data recovery abd have not distroyed any data already with possible tryouts.

Andere Firmen wie die oben beschriebenen – wir nennen sie mal die echten Gauner – berechnen Ihnen einfach im Voraus und bieten am Ende überhaupt keine Datenrettung. Wahrscheinlich haben Sie beide Ihr Geld und Ihre Daten verloren, weil beides für immer verschwunden ist. Sie können sich glücklich schätzen, wenn Sie die Original-Speichermedien nach ein paar Wochen erhalten und sie Ihnen nur mit ihren Testversionen berechnen.

Fazit:

Mit diesen 3 Tipps im Hinterkopf sollten Sie die Chancen minimiert haben, sich für eine gefälschte Datenrettungsfirma zu entscheiden. Die Wahl einer seriösen Firma wie Ontrack ist jedoch eine andere Sache. Sie müssen tief in die Datenrettung eingreifen und die Informationen zu den folgenden Fragen überprüfen:

  1. a) Wie lange ist der Anbieter schon im Datenrettungsgeschäft tätig?
  2. b) Wie viele Daten hat der Anbieter erfolgreich wiederhergestellt?
  3. c) Hat der Anbieter Referenzen zu erfolgreichen Fallstudien?
  4. d) Kann der Anbieter Kundendaten aus maßgeschneiderten Speichersystemen abrufen?
  5. e) Arbeiten sie in einer sicheren, reinen Raumumgebung?
  6. f) Verfügt der Anbieter über ein sicheres Online-Portal, das es Kunden ermöglicht, auf wiederherstellbare Dateien zuzugreifen und den Status und Fortschritt der Datenrettung zu verfolgen?

Und das sind nur die offensichtlichsten Fragen, die Sie sich und der Datenrettungsfirma stellen sollten, wenn Sie darüber entscheiden sollen, wie und durch wem Sie Ihre wertvollen Daten wiederherstellen wollen.

Für weitere Informationen darüber, wie Sie nach dem richtigen Dienstanbieter suchen, besuchen Sie diese Blog-Artikel:

https://www.ontrack.com/uk/blog/top-tips/how-to-assess-the-quality-security-of-a-cleanroom-7-questions-to-ask/

https://www.ontrack.com/uk/blog/top-tips/how-to-choose-a-data-recovery-company/

Denken Sie daran: Ein erfahrener und seriöser Datenrettungsdienstleister wird Ihnen nie im Voraus eine Rechnung stellen. Viele geben Ihnen entweder eine freie oder preiswerte Auswertung des Datenrettungsjobs und sagen Ihnen damit, ob oder nicht und wie viele Dateien Ihrer Speichermedien oder Systeme wiederhergestellt werden können. Und es ist ganz logisch, dass eine einzelne und kleine Festplattendatenwiederherstellung billiger ist als ein RAID-System, das aus mehreren guten und ausgefallenen Festplatten besteht, die wiederhergestellt und neu aufgebaut werden müssen, je größer sie ist, desto mehr Zeit kann es dauern. Und Zeit und Wissen sind es, die eine Datenrettung am Ende teuer machen können.

Bildrechte: Ontrack Datenrettung