Go to Top

Lernen Sie den Mann hinter Ontrack APAC kennen: Adrian Briscoe

Wie lange arbeiten Sie schon bei Ontrack?

Seit 2003. Ich kam nach meiner Rückkehr aus Hongkong nach Großbritannien, wo ich für die Beratungsfirma PwC in der Computerforensik arbeitete. Dann zog ich nach Australien, um das Ontrack Brisbane Büro einzurichten, das dann im August 2005 eröffnet wurde.

Was unterscheidet Ontrack von seinen Mitbewerbern?

Die Möglichkeit, Code on the fly zu schreiben! Mit einem großen Team von Entwicklern können Anpassungen an alten proprietären Soft- und Hardware-Tools schnell durchgeführt werden, um Kunden bei der Wiederherstellung oder Migration ihrer Daten zu unterstützen. Neue Tools können auch für neue Arten von Dateisystemen, RAID- oder sogar SSD-Geräten geschrieben werden. Da ich aus einem professionellen Dienstleistungsumfeld komme, in dem jedes Tool, das Sie zur Verfügung haben, quasi ein Drittanbieter-Tool ohne Flexibilität ist, war es ein Lichtblick, als ich anfing bei Ontrack zu arbeiten. Hier konnte ich das Potenzial der über 500 proprietären Tools erkennen, die dem Kunden helfen können, seine Erwartungen vollumfänglich zu erfüllen.

Wo sehen Sie die Datenrettung in Zukunft?

Die drehenden HDD-Festplatten werden immer noch millionenfach hergestellt. Die Art und Weise, wie Daten gespeichert werden, ist im Mix mit den vielen SSD-Geräten und Verschlüsselungen komplexer denn je geworden. Unstrukturierte Daten wachsen exponentiell. Ich würde sagen, dass Datenrettungsdienste immer erforderlich sein werden, um den Menschen zu helfen, das wiederherzustellen, was sie verloren haben, zu verstehen, was sie an digitalen Aufzeichnungen besitzen und darüber hinaus den Menschen dabei zu helfen, für die Zukunft zu planen. Wie das Universum werden auch die Daten in Zukunft immer weiterwachsen, aber wie wir diese Daten speichern werden, wird sich ändern. Ontrack ist mit seinen Entwicklungskapazitäten in einer einzigartigen Position, um sich stets an neue Herausforderungen in der Datenspeicherung anzupassen.

Was ist Ihre beste Ontrack-Geschichte?

CCTV-(Videoüberwachungs-) Wiederherstellungen sind immer die beste Art von Erholungsgeschichten, besonders wenn eine Brandstiftung im Spiel war. Ich erinnere mich an eine Datenrettung, bei der ein Gebäude absichtlich in Brand gesteckt wurde. Der Kunde brachte das brandgeschädigte CCTV-System zu uns zur Wiederherstellung. Da die Festplatteninnereien keinen Schaden erlitten hatten, konnten wir eine vollständige Wiederherstellung durchführen und ich konnte auf einem der wiederhergestellten Bilder tatsächlich den Arm einer Person sehen, die einen brennenden Abfalleimer im Serverraum platziert hat!

Warum ist Ontrack Ihrer Meinung nach ein so guter Arbeitsplatz?

Erbe und Kontinuität. Ontrack stellt seit 1986 Daten wieder her und einige der Gründungsmitglieder aus diesem Jahr sind immer noch im Unternehmen. Eine solide Basis ist für jedes Team unerlässlich. Allerdings sind auch Anpassungsfähigkeit und Veränderungsfähigkeit in der schnelllebigen Umgebung, in der wir heute leben, ebenfalls wichtig.

Was ist Ihr Lieblingsfilm?

Star Wars IV aus dem Jahr 1977 war ziemlich episch. „Who framed Roger Rabbit“ war für mich der Anfang der Animationsfilme und die älteren James-Bond-Filme waren bei mir eigentlich immer beliebt. „Ready Player One“ war in den letzten Jahren ein besonderer Film der aus dem Allerei herausragte.

Was ist Ihr Lieblingsessen?

Nachdem ich 5 Jahre in Hongkong gelebt habe, ist asiatisches Essen mein Favorit, aber auch Australien hat eine fantastische Esskultur, so dass ich auf meinen Reisen die Qual der Wahl habe.

Was sind Ihre Hobbys?

Autos und Motorräder zum Knattern bringen. Der Gebrauch meiner Hände am Wochenende mit diesen Maschinen ist dann meine Entspannung nach dem ganzen Herumschieben von E-Mails über die ganze Woche!

Bildnachweis: A.Briscoe, Privat