Go to Top

So verhindern Sie Ransomware – die wichtigsten Tipps

In den letzten Jahren war Ransomware immer wieder in den Schlagzeilen. Unternehmen auf der ganzen Welt wurden Opfer von Cyberkriminellen und sahen sich schwerwiegenden Datenschutzverstößen ausgesetzt. Kein Unternehmen ist davor sicher. Deshalb brauchen sie größere Budgets und umfassende Kenntnisse über Ransomware und deren Vermeidung.

Umfrage zu Ransomware

Vor Kurzem befragten wir 541 globale Unternehmen zum aktuellen Stand von Ransomware. Im Folgenden sind einige der wichtigsten Punkte aufgeführt:
Increasing risk of cybercrime

Source – ISACA, CMMI and Infosecurity Group’s „State of Enterprise Risk Management 2020


Die wichtigsten Tipps, um einen Ransomware-Angriff zu verhindern.
Ransomware definition

1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist.

Wenn Sie Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand halten, können Hacker nicht über Sicherheitslücken, die ggf. durch veraltete Software verursacht werden, auf Ihr System zugreifen.

2. Laden Sie aktuelle Sicherheitsprogramme herunter.

Wenn Sie sicherstellen, dass Ihr Computer mit der neuesten Anti-Malware-Software ausgestattet ist, können Sie sich vor potenziellen Bedrohungen schützen. Auf dem Markt sind viele solcher Programme erhältlich. Wenn im Lieferumfang Ihres Computers also keine solche Software enthalten ist, sollten Sie sich nach einer geeigneten Version umschauen. Hier finden Sie Informationen zu den Top 10 der besten kostenlosen Anti-Malware-Software auf dem Markt.

3. Stellen Sie sicher, dass alle Ihre Geräte mit einem Kennwort geschützt sind.

Ihr Gerät mit einem Kennwort zu versehen, ist die einfachste Methode, es zu schützen. Es mag nach einem einfachen Tipp klingen, aber es ist überraschend, wie viele Leute kein Kennwort eingerichtet haben!

4. Erstellen Sie komplexe Kennwörter.

Stellen Sie beim Einrichten von Kennwörtern auf Ihren Geräten sicher, dass diese komplex sind, und verwenden Sie niemals dasselbe Kennwort für mehrere Geräte. Wenn Sie Probleme haben, sich Ihre Kennwörter zu merken, verwenden Sie ein Programm zur Kennwortverwaltung. Es gibt auch die Möglichkeit, eine zweistufige Authentifizierung einzurichten.

5. Achten Sie auf Phishing-E-Mails.

Ja, das ist immer noch aktuell! Und die Hacker sind in der Zwischenzeit sogar viel schlauer geworden. Wenn Sie eine E-Mail erhalten, bei der Sie sich unsicher sind, überprüfen Sie, ob die E-Mail-Adresse wirklich von der besagten Person stammt. Wenn z. B. behauptet wird, sie sei von Apple, und die E-Mail-Adresse lautet XXX@789.com, dann ist sie es garantiert nicht!

6. Stellen Sie sicher, dass Sie über ein aktuelles Backup verfügen.

Zum Schutz Ihrer Daten gehört auch eine Sicherungskopie Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Sie Ihr System schnell und problemlos wiederherstellen können, wenn Sie Opfer von Malware werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Backupsystem nicht mit dem Netzwerk verbunden ist (oder nur für die Zeit, in der es benötigt wird). Dadurch wird verhindert, dass auch Ihr Backup von Malware betroffen ist.

7. Ziehen Sie in Betracht, Bänder als Backupsystem zu verwenden.

Bänder bieten in Bezug auf die Speicherung die höchste Sicherheit für Ihre Daten. Sobald Sie ein Backup auf einem Band erstellt haben, wird das Band entfernt und ist nicht mehr mit dem Netzwerk verbunden. Dadurch wird sichergestellt, dass es niemals von einem Malware-Angriff betroffen ist.

Laden Sie unser Whitepaper herunter, um weitere Informationen zu Ransomware zu erhalten.