Go to Top

Wie schütze ich meine Daten im Urlaub?

Die einen haben den Urlaub schon hinter sich, die anderen zählen die Tage, bis es losgeht. Wenn wir für den Urlaub packen denken wir alle ähnlich – wir brauchen Kleidung und Kosmetik, Badesachen und Bücher. Wir denken darüber nach, wie wir unseren Körper schützen können – deshalb nehmen wir Hüte und Sonnencremes mit. Aber wer denkt über den Schutz der eigenen Daten nach? Wahrscheinlich kaum jemand.

Urlaub ist eine heiße Zeit – nicht nur wegen des Wetters, sondern auch in Bezug auf den Arbeitsaufwand, den unsere Kundendienst- und Datenwiederherstellungsingenieure zu leisten haben, denn in den Sommermonaten gehen Daten häufiger verloren als sonst. Das kann viele Gründe haben: Das Wetter (zu hohe Temperaturen oder heftige Stürme) oder die Unaufmerksamkeit des Urlaubers (Baden im Meer mit einem Smartphone in der Tasche…).

In den Ferien wird die Sicherheit der Geräte und der Daten, die auf ihnen gespeichert sind, häufig übersehen. In diesem Artikel werden wir Ihnen einige Tipps an die Hand geben, wie Sie Ihre Daten für Ihren Urlaub schützen können.

Es lauern viele Gefahren…

Im Urlaub gibt es viele Gefahren für Smartphones, Speicherkarten, USB-Sticks und andere elektronische Geräte. Wir denken vor allem an Wasser, das der wahre Feind der Elektronik ist. Mit Meerwasser überflutete Kameras oder Telefone sind extrem häufige Schadensfälle. Denken Sie daran – wenn Ihr Smartphone ein Bad nimmt, starten Sie es auf keinen Fall neu! Entfernen Sie wenn möglich den Akku und versuchen Sie, das Gerät an der Luft zu trocknen. Stellen Sie das Gerät niemals in den Ofen und versuchen Sie nicht, es mit einem Haartrockner zu reanimieren! Reis ist in dieser Situation auch nicht von Nutzen.

Elektronische Geräte vertragen auch keinen Sand. Wenn der in das Smartphone eindringt, kann er die Telekommunikationsanschlüsse (z. B. den USB-Anschluss) blockieren. Es ist auch zu beachten, dass die Elektronik nicht gerne hohen Temperaturen ausgesetzt ist.

Darüber hinaus sollte man auch die Sonnencreme achten. Sie ist gut für unsere Haut, aber nicht für Smartphones, denn auch sie kann die Telekommunikationsanschlüsse verkleben. Wenn Sie im Urlaub sind, sollten Sie Ihre Ausrüstung auch von süßen Getränken fernhalten. Die Tatsache, dass Flüssigkeit in die Elektronik gelangen kann ist nicht das einzige Problem. Gelöster Zucker kristallisiert während des Trocknens der Flüssigkeit aus, was zu einem Kurzschluss führen kann.

Und hüten Sie sich vor Dieben! Von Touristen gern besuchten Orte werden auch von unangenehmen Zeitgenossen frequentiert. Bitte beachten Sie, dass wir Daten von Medien, auf die wir keinen Zugriff haben, nicht wiederherstellen können. Wie aber schützt man sich vor Diebstahl? Dazu kommen wir später in diesem Artikel.

Wie achte ich während des Urlaubs auf meine Daten?

Wie wir bereits erwähnt haben, sollten Sie sich bei der Vorbereitung der Reise auch Gedanken über Ihre elektronischen Geräte machen, über die Daten, die Sie auf ihnen speichern, und über die Daten, die Sie mitbringen – wir denken dabei insbesondere an Fotos. Es braucht nur wenig Aufwand und Zeit um diese Daten zu schützen.

Denken Sie vor allem an das Ladegerät und die Powerbank. Wahrscheinlich war jeder von uns schon einmal in einer Situation, in der er erfolglos mit seinem Smartphone ein Foto machen oder einen Film aufnehmen wollte, weil der Akku leer war.

Wicht vor Antritt der Urlaubsreise: Denken Sie an die Sicherung Ihrer Daten! Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Gerät die automatische Sicherung aktiviert ist. Laden Sie die wertvollsten Daten – einschließlich Ihrer Fotos – in die Cloud hoch. Jetzt wäre auch die richtige Zeit, um Ihr Gerät in Ordnung zu bringen und unnötige Dateien zu löschen.

Wenn Sie eine Digitalkamera mitnehmen, überprüfen Sie die Speicherkarte, die Sie verwenden möchten. Wenn Sie noch Fotos auf dem Speichermedium haben, kopieren Sie sie auf ein anderes Gerät oder in die Cloud. Packen Sie auch eine Ersatz-Speicherkarte ein! In diesem Artikel erfahren Sie mehr darüber, warum es sich lohnt, später in ein zusätzliches Medium zu investieren.

Denken Sie daran, Ihre Ausrüstung physisch zu schützen! Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es eine erhebliche Zunahme der Datenrettungsanforderungen während der Ferien. Hier geht es jedoch weniger um das versehentliche Löschen von Dateien oder das Formatieren von Medien, sondern um physische Beschädigungen. Kaufen Sie eine Smartphone-Hülle, die Ihr Gerät vor den negativen Auswirkungen von Stürzen schützt. Sie können auch in Erwägung ziehen, wasserdichte Schutzhüllen für Ihr Smartphone oder Ihre Kamera zu kaufen. Am Strand und am Pool sind sie sehr nützlich. Eine spezielle wasserdichte Tasche ist eine gute Investition, wenn Sie eine Kanutour, eine Kreuzfahrt oder andere Expeditionen planen, bei denen Sie Kontakt mit Wasser haben.

Wichtige Reisevorbereitungen aus Sicht des Experten

Wir haben Marcin Bójko, einen polnischen Fotografen, Journalisten und Chefredakteur des Magazins Digital Foto Video gefragt, was er all jenen, die in den Urlaub fahren wollten, empfiehlt:
“Wenn Sie im Urlaub sind, ist es eine gute Idee, im Voraus über die Fotos nachzudenken, die Sie mitbringen werden. Da ein Kilo Gepäck immer zählt und es sich fast nie lohnt, einen Laptop in den Urlaub zu nehmen, lohnt es sich, über die sichere Aufbewahrung Ihrer Fotos nachzudenken. Wir sollten uns an die 3-2-1-Regel (drei Kopien von Dateien auf zwei verschiedenen Medientypen) erinnern, von denen eine geografisch weit entfernt ist. In der Praxis kann dies bedeuten, dass Fotos auf Speicherkarten gespeichert werden und diejenigen, die uns am meisten interessieren, an den ausgewählten Cloud-Dienst – beispielsweise Google – gesendet werden. Heutzutage können Kameras nicht nur Daten von Speicherkarten kopieren, sondern wir können die darauf gespeicherten Daten auch mit einem Smartphone verwalten. So können Sie einfach die wertvollsten Fotos in die Cloud hochladen.”

Was macht Marcin Bójko im Urlaub?

“Im Urlaub habe ich kleine Kameras wie Sony RX100 oder Canon G1X dabei, die mit Smartphones interagieren können. Wenn ich also im Wi-Fi-Bereich bin, werden die besten Fotos an mein Heimspeicher-Array gesendet (Synology bietet das an). Da ich es nie geschafft habe, ohne einen Laptop zu gehen, benutze ich diesen auch als praktischen Foto-Speicher und kann damit auch schnell uninteressante Aufnahmen löschen.

Abhängig von der Größe der Ausrüstung versuche ich eine Tasche mit Fächern für das Ladegerät und die Speicherkarte (oder eine gewöhnliche Fototasche) zu nehmen. Was wichtig ist – ich wähle eine, die am wenigsten auffällt. Ich habe eine alte Domke-Tasche, die wie schon heruntergekommen aussah, als sie neu war, und jetzt, angenagt vom Zahn der Zeit und gezeichnet von den Krallen meiner Katzen, sieht sie einfach schlimm aus. Der Dieb auf seinem Motorrad wird sicherlich nicht darauf abzielen.”

Nummern, die im Urlaub wichtig sind

Wenn Sie in den Urlaub fahren sollten Sie sich einige wichtige Nummern merken oder speichern: Polizei, Krankenwagen, Feuerwehr, Notfalltelefon und … die 24-Stunden-Nummer des Ontrack Datenrettungsdienstes!

0800 10 12 13 14

Wenn Daten verloren gehen, schalten Sie das betroffene Gerät sofort aus und rufen Sie diese Nummer an. Unsere Berater geben Ihnen dann alle Informationen und Ratschläge, die Sie benötigen. Am wichtigsten ist, dass Sie das von Datenverlust betroffene Gerät nicht weiter zu verwenden, um das Überschreiben der verlorenen Dateien zu vermeiden.

Wir empfehlen Ihnen auch, unsere DYI-Software Ontrack EasyRecovery zu testen. Sie können eine kostenlose Version des Produkts von dieser Seite herunterladen.

Was sonst noch zu beachten?

Zu guter Letzt möchten wir Sie an einen Service erinnern, den Nutzer oft ignorieren und der beim Verlust oder Diebstahl eines Smartphones äußerst hilfreich sein kann. Wir sprechen über Geolokalisierung. Dieser Dienst ist für iOS- und Android-Geräte verfügbar. Diese Funktionen ermöglicht es, das Gerät nicht nur zu finden, sondern auch zu blockieren oder die Daten aus der Ferne zu löschen.

Verlorene Daten können die schönste Reise verderben. Es ist daher besser, alle oben beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen, um dieses unangenehme Erlebnis zu vermeiden.

Und: Merken Sie sich unsere Telefonnummer!