Go to Top

Sichere Magnetband-Zerstörung für Anfänger

Entgegen der landläufigen Meinung, dass Magnetbänder tot sind, sind sie nicht tot und spielen in der modernen IT tatsächlich noch eine Rolle. Viele Unternehmen, die keine Archivierungslösung verwenden, speichern ihre Sicherungsdaten auf Bändern.

Unternehmen wählen diese Möglichkeit wegen der kostengünstigen Preisgestaltung. Die Bänder werden dann vor Ort in einem Unternehmen oder bei einem externen Bandspeicheranbieter aufbewahrt. Diese Tapes werden bis zum Ablauf der Aufbewahrungsfrist aufbewahrt, dieser Zeitraum variiert und kann in manchen Fällen länger als 25 Jahre sein.

Wen die Zeit abgelaufen ist

Haben Sie sich nach Ablauf dieser Aufbewahrungsfrist schon einmal gefragt, welche Methoden zur Vernichtung und zum Recycling von Magnetbändern geeignet sind? Oder warum ist das wichtig? Es gibt mehrere gebräuchliche Methoden, Banddaten zu vernichten, aber die Sicherheit und Zuverlässigkeit dieser Methoden variieren.

Ist das Zerkleinern/Schreddern eine sichere Methode der Zerstörung?

Das Zerkleinern von Magnetbändern ist, wenn es richtig gemacht wird, der beste Weg, um sicherzustellen, dass die Daten für immer verschwunden sind. Wenn das Schreddern nicht korrekt durchgeführt wird, ist es technisch möglich, dass das Band wieder zusammengefügt und Daten wiederhergestellt werden, obwohl in Wirklichkeit die Chancen dafür (besonders bei modernem Tape, speziell LTO) nahezu Null sind.

Hohes Risiko

Obwohl Magnetbänder jedoch erst 1928 erfunden wurden, besteht ein hohes Risiko, dass ältere Bandtypen eine größere Chance auf eine Datenwiederherstellung haben. Da die Daten auch dann wiedergewonnen werden können, wenn das Medium geschreddert wurde, wenn noch größere Bandlängen vorhanden sind.

Was ist zu tun?

Um ganz sicher zu sein, dass Ihre Daten sicher vernichtet wurden, ist der Einsatz eines Degaussers Ihre zuverlässigste Methode für die Zerstörung. Ein Degausser macht die Daten unlesbar und in einigen Fällen nicht wieder verwendbar. In einigen Bandtypen werden Chips eingesetzt und wenn diese vom Degausser beschädigt werden, sind die Medien danach nicht mehr verwendbar. Aber es kann sein, dass einige ältere Medien nach dem Degaussen wiederverwendbar sind.

Wie funktioniert es?

Der Entmagnetisierer also der Degausser arbeitet, indem er ein starkes magnetisches Feld durch die Medien leitet, dies entfernt entweder vollständig die Beschichtung auf dem Medium, für das Magnetband ist dies normalerweise Eisenoxid oder bringt diese Beschichtung in Unordnung, so dass das Bandlaufwerk die geschriebenen Daten nicht mehr lesen kann.  Sobald die Beschichtung entfernt wurde oder die Daten verschlüsselt wurden, gibt es keine Möglichkeit, diese wieder zusammenzufügen, was jegliche Datenwiederherstellung unmöglich macht.

Von größter Wichtigkeit

Denken Sie also immer daran: Ohne eine sichere Zerstörung von Bändern durchzuführen, riskieren Sie, dass die Daten Ihres Unternehmens wiederhergestellt werden können.

Weitere Informationen zur Datenzerstörung mit einem Degausser finden Sie auch unter:  https://www.ontrack.com/de/produkte/daten-loeschen/degausser/

Bildnachweis: Kroll Ontrack GmbH, Böblingen