Der Ausfall eines RAID-Systems kann einen schwerwiegenden Datenverlust zur Folge haben.

Wenn das RAID eine Fehlermeldung bringt, dann kontaktieren Sie Ontrack Datenrettung zur schnellen Wiederherstellung Ihrer wichtigen RAID Daten.

Datenrettungsangebot einholen

Halt!

Die meisten vermeidbaren Schäden an den RAID-Daten entstehen in den ersten sechzig Minuten, der so genannten goldenen Stunde, nach einem durch menschliches Handeln verursachten Ausfall. Ein paar Beispiele:


  • Austausch der falschen Festplatten in der RAID-Konfiguration.
  • Raid-Beschädigung durch Austausch des falschen RAID-Controllers.
  • Erzwingen des Online-Zustandes von Festplatten.
  • Initialisierung falscher Festplatten.
  • Fehlgeschlagene Rebuilds.
  • Wiederherstellungen aus unvollständigen Backups auf demselben System.
  • Durchführen einer VMware Storage vMotion, wenn das Speichersystem ausgefallen ist.

In all diesen Fällen ist es wichtig, dass alle Aktivitäten gestoppt werden und keine weiteren Änderungen an der ursprünglichen Konfiguration des Systems und der einzelnen Speichergeräte selbst vorgenommen werden. Ein RAID ist die Basis der meisten Server, Network Attached Storage (NAS) und Storage Attached Network (SAN).  Ost ist nicht offensichtlich, dass das RAID die Ursache für ein Problem ist.

Häufig haben Datenrettungsingenieure  nur 1 Chance, das System wieder zum Laufen zu bringen und gespeicherte Daten wiederherzustellen. Wenden Sie sich für eine kostenfreie Beratung  an die Ontrack Spezialisten. Sie bestimmen mit Ihnen die beste Lösung und informieren Sie über Chancen, Risiken und mögliche nächste Schritte. 
 

 

Was tun bei RAID Ausfall

Erfahrene Experten zur RAID Datenrettung

Der anerkannte Weltmarktführer für Datenrettung Ontrack setzt fortschrittliche Techniken zur Reparatur, Wiederherstellung und Rekonstruktion unzugänglich gewordener RAID-Daten ein.

Unsere Ingenieure, die auf 35 Jahre Forschung, Erfahrung und Entwicklung im Bereich der Datenwiederherstellung zurückblicken können, verfügen über das Wissen und die Werkzeuge, um Ihre Daten wiederherzustellen. Durch unsere Erstanalyse erfahren Sie genau, welche Daten wiederhergestellt werden können, bevor Sie sich für die eigentliche Datenrettung Ihres Raid Systems entscheiden. Wir führen RAID-Datenwiederherstellungen durch für:

  • Alle RAID-Level
  • Alle RAID-Controller, jede RAID-Architektur, einschließlich Software-defined-storage (SDS)
  • Alle Festplattentypen, alle Marken und Modelle
Ontrack verfügt über RAID-Spezialisten, die bereits mehr als 500.000 Datenwiederherstellungen durchgeführt haben. Bei uns sind Ihre Raid Daten in sicheren Händen.

 

 

 

RAID Data Recovery by Ontrack

Symptome eines defekten RAID Systems

Verschiedene Anzeichen können auf einen Fehler in einem RAID-Array hinweisen. 

Eindeutige Anzeichen: 

  • Fehlermeldungen
  • Piepen / Alarm
  • (rotes) Licht auf dem Server
  • Laufwerke machen Geräusche

Weniger offensichtliche Anzeichen:

  • Korruption der Daten
  • Korruption der Datenbank
  • Kein Zugriff auf Dateien 
  • Verschwinden logischer Laufwerke
  • Verlorene Verbindung zu Server, Volume, Freigabe, LUN
  • Volume ausgefallen 
  • Systemgeschwindigkeit 
  • Kein Zugriff mehr auf das System

Häufige RAID Datenverlust Fälle.

Wir haben ein paar der häufigsten Fälle für Sie zusammengefasst, die eine RAID-Recovery oder eine RAID Controller Datenrettung nötig machen.

icon

Mechanische Fehler

RAID-Systeme sind so konstruiert, dass sie dem Ausfall einzelner Festplatten standhalten, aber sobald ein RAID in einem reduzierten Betrieb läuft, steigt die Arbeitslast der verbleibenden Festplatten und damit das Risiko weiterer Festplattenausfälle. Zusätzliche Laufwerksausfälle können zu einem Ausfall des RAID führen. Wir verfügen über die Reinraumumgebung und das Fachwissen, das für die Wiederherstellung von Daten von ausgefallenen Laufwerken erforderlich ist. Unsere Labormitarbeiter wissen genau über die logischen Verfahren und Tools Bescheid, um Dateisysteme von ausgefallenen oder teilweise wiederhergestellten RAID-Systemen wiederherzustellen und zu reparieren.


 

 

icon

Stromausfall

Ein RAID-Verbund kann durch Stromausfälle, Spannungsschwankungen und Überspannung beeinträchtigt werden, was zu Datenverlusten führen kann. RAIDs, die in einem reduzierten Zustand laufen, sind besonders anfällig, da Stromprobleme dazu führen können, dass nicht synchronisierte Laufwerke wieder in das Array integriert werden. In diesen Fällen verfügen unsere Datenrettungsingenieure über die Werkzeuge und das Fachwissen, um die Daten zuzuordnen und ein logisches Rebuild des RAID zu erstellen.

icon

Naturkatastrophen

Feuer, Wasser, Schmutz und andere Verunreinigungen durch Naturkatastrophen können einen RAID-Verbund im Handumdrehen zerstören. Die Wiederherstellung von Dateisystemen aus einem RAID, das von einer Naturkatastrophe betroffen ist, erfordert spezielle Einrichtungen, Kenntnisse und Werkzeuge, um die Laufwerke zu dekontaminieren und die Daten logisch wiederherzustellen. Ontrack verfügt über hochmoderne Tools und Reinraumumgebungen zur sicheren Wiederherstellung physikalisch beschädigter Laufwerke.

 

icon

Menschliches Versagen

Menschliche Fehler sind eine häufige Ursache von RAID Datenverlust. Ob versehentlich oder in böser Absicht, Datenverluste durch Neuformatierung, Neuinstallation oder Überschreiben von Datenträgern können in jedem Unternehmen jeder Größe auftreten. Die RAID Recovery Spezialisten von Ontrack stellen Ihre Daten wieder her.

icon

Cyber-Angriffe

Versuche, sensible Informationen durch Datenschutzverletzungen und Cyberangriffe zu stehlen, offenzulegen, zu verändern und/oder zu zerstören, können erhebliche Datenverluste verursachen. Unabhängig davon, ob sie über Computerinformationssysteme, Computernetzwerke, Infrastrukturen oder persönliche Computergeräte durchgeführt werden. Ontrack verfügt über die Tools und das Fachwissen, um Ihre Daten nach einem solchen Cyberangriff sicher wiederherzustellen.

icon

Ransomware-Attacken

Bei Ransomware-Angriffen handelt es sich um eine Form von Malware, d. h. um bösartige Software, die die Dateien eines Opfers verschlüsselt und den Zugriff auf den Computer oder die darauf gespeicherten Daten verhindert. Diese Form des Angriffs kann dazu führen, dass der Computer selbst gesperrt wird oder dass die darauf gespeicherten Daten gestohlen, gelöscht oder verschlüsselt werden. Die Datenrettungsexperten von Ontrack können Daten nach einem Ransomware-Angriff wieder zugänglich machen.


RAID ausgefallen, was tun?

 

Bevor Sie etwas unternehmen, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

  • Was ist genau geschehen? Wie war der Hergang des Vorfalls?
  • Welche Daten gingen verloren?
  • Wie kritisch / wertvoll sind diese Daten?
  • Habe ich ein Backup oder andere Möglichkeiten, diese Daten zurück zu bekommen?
  • Was sind die finanziellen Auswirkungen dieses Datenverlusts?

Die Beantwortung dieser Fragen ist wichtig für die weitere Vorgehensweise bei der Datenrettung.

Häufig hat man nur einen Versuch, das System wieder zum Laufen zu bringen und die Daten wiederherzustellen. Deshalb ist es wichtig, so viel Informationen wie möglich zusammenzutragen.

 

Raid Ausfall, was tun?

Beratung RAID Datenrettung

Lassen Sie sich beraten

Eine kostenfreie Beratung unserer Experten beinhaltet:

  • Eine Einschätzung der Situation, des Problems und möglicher Datenverluste.
  • Einblick in Hardware, RAID-Konfiguration, Virtualisierungssoftware und Backup-Verfahren gewinnen.
  • Erste Hilfe, Ratschläge und Tipps, um zukünftigen Datenverlusten vorzubeugen.
  • Bestimmung, ob eine Remote Data Recovery (RDR) durchgeführt werden kann. Remote Datenrettung (RDR) – Für den Fall, dass nur eine Festplatte eines RAIDs defekt ist, ist RDR die schnellste, einfachste und kostengünstigste Lösung. Eine RDR-Wiederherstellung erfolgt über eine verschlüsselte Internetverbindung direkt auf Ihren Server.
  • Tipps und Ratschläge, wie Sie den Server herunterfahren, die Festplatte(n) verpacken und sicher an Reinraum/ Datenrettungslabor versenden.
Für eine kostenlose Beratung sind wir rund um die Uhr 24/7 für Sie erreichbar. Im Notfall beginnen wir sofort mit der Arbeit und versuchen, das Problem so schnell wie möglich zu lösen.



Wie schnell benötigen Sie Ihre RAID Daten zurück?

Wir verstehen die Dringlichkeit der Datenwiederherstellung und bieten Ihnen den Service, der Ihren Anforderungen entspricht.

Standard

7 - 10 Geschäftstage

Express

Durchschnittlich 3 Geschäftstage

Notfall

Rund um die Uhr bis zur Fertigstellung

Auf jeder Serviceebene analysieren unsere Techniker Ihre Datenträger, um den Zustand der Daten zu bestimmen. Sie können deshalb einen Online-Bericht mit allen wiederherstellbaren Dateien einsehen, bevor Sie sich entscheiden, mit der Wiederherstellung fortzufahren. Nachdem Ihre Daten wiederhergestellt sind, werden sie auf dem Medium Ihrer Wahl (Festplatte, CD, DVD, Band, USB-Laufwerk) zurückgegeben oder zum verschlüsselten Download von einem sicheren Server zur Verfügung gestellt.


Möglichkeiten der RAID Server Datenrettung

Unabhängig davon, ob Ihr Gerät einen physikalischen Schaden oder einen logischen Fehler hat, bieten wir Ihnen verschiedene Lösungen an. 

Unsere Experten vor Ort kümmern sich sofort um Ihr Anliegen. Gemeinsam mit Ihnen unterstützen sie bei der Fehlerbehebung oder begleiten die Wiederherstellung vor Ort, damit Sie die beste Lösung erhalten, Ihren RAID-Datenverlust schnell zu beheben.

icon

Datenrettung im Labor

Unsere modernen Reinräume der Klasse 100 ermöglichen das Öffnen der Medien in einer nahezu staubfreien Umgebung. Wir führen alle Datenrettungen, bei denen Medien zur Bearbeitung geöffnet werden müssen, in unserer sicheren Reinraumumgebung durch, um weitere Verschmutzungen zu vermeiden und die größtmögliche Menge an Daten wiederherzustellen.

 

Remote RAID Data Recovery (RDR)

Ihre  Daten müssen das Unternehmen nicht verlassen sondern  werden per Remoteverbindung wieder hergestellt. Die Datenrettungsingenieure verbinden sich für eine Live Datenrettung über eine gesicherte Internetverbindung. RDR ist nur möglich, wenn das System noch ansprechbar ist. 

icon

Datenrettung vor Ort

Wenn Ihre Daten zu sensibel sind, um das Unternehmen zu verlassen, können wir eine Datenrettung vor Ort durchführen. Zudem bieten wir Ihnen sichere Datenvernichtung vor Ort für alle Arten von Geräten. Wir entsorgen für Sie auch die Datenträger und erstellen einen verifizierten Löschbericht für Audits und Unternehmenscompliance.

 

Benutzerdefinierte RAID-Datenwiederherstellung

Wir bieten kundenspezifische Wiederherstellungslösungen für proprietäre RAID-Systeme und/oder hochkomplexe Systeme auf Unternehmensebene. Unser F&E-Team arbeitet mit Ihren IT-Mitarbeitern zusammen, um eine Notfalllösung zum Abrufen Ihrer Daten zu entwickeln.

  

Clientbegleitete Wiederherstellung

Eine spezielle Version unseres Laborservices für streng vertrauliche und sensible Informationen. Ihr Team aus vertrauenswürdigen Mitarbeitern transportiert das Gerät zu unserem Standort und bleibt während des Wiederherstellungsprozesses dabei, um sicherzustellen, dass die Daten geschützt bleiben. Dieser Service wird nur mit entsprechenden Geheimhaltungsvereinbarungen und Versicherungsnachweisen angeboten

 


RAID-Wiederherstellung mit Ontrack auf allen Ebenen

Datenverlust kann auf verschiedenen Ebenen auftreten. Aufgrund der langen Erfahrung und der patentierten Technologie, die unser weltweites Datenrettungsteam gesammelt hat, ist Ontrack in der Lage, Datenwiederherstellung auf allen Ebenen durchzuführen.

 

Ebenen RAID Datenverlust

 

Die erste Ebene des Datenverlusts  beginnt beim Speichermedium. Dies kann eine einzelne Festplatte oder ein RAID-Speicher mit mehreren Laufwerken (DAS, NAS, SAN) sein. Bei einer Wiederherstellung nach einem Verlust auf diesem Niveau sichern die Ontrack-Ingenieure so viele RAW-Daten wie möglich. Von den Arbeitsplatten wird eine Kopie erstellt und in einem Reinraum arbeiten unsere Ingenieure an der Elektronik und Mechanik, um eventuell defekte Datenträger wieder einsatzbereit zu machen, damit die RAW-Daten kopiert werden können. Mit selbst entwickelten und patentierten Tools wird der RAID-Controller nachgeahmt. Dies ist sogar für komplexe SAN-Systeme möglich, die oft ihre eigene Blockverteilung über ein kombiniertes RAID-System legen und so die verlorenen Daten wieder sichtbar machen.

Die zweite Ebene des Datenverlusts kann auf Dateisystemebene beginnen. Dies kann vorkommen, wenn nicht 100 % der RAW-Daten von den Laufwerken kopiert werden konnten oder wenn diese Daten beschädigt sind. Das (virtuelle) Dateisystem ist eine einzigartige Methode zum Speichern und Organisieren von System- und Benutzerdateien. Das Betriebssystem steuert das Dateisystem. Wenn die Informationen darüber, wo sich die Dateien auf dem Volume befinden, beschädigt werden oder verloren gehen, nehmen Ontrack-Experten Anpassungen oder Reparaturen auf Dateisystemebene vor. Sobald das Dateisystem wiederhergestellt ist, kann wieder auf die Daten zugegriffen werden.

Die meisten Betriebssysteme verfügen über ein Dienstprogramm, das Reparaturen automatisch durchführt. Dies kann jedoch die Daten dauerhaft beschädigen. Arbeiten Sie immer mit einer Kopie. Bei virtuellen Systemen ergibt sich zusätzliche Komplexität aufgrund der Kombination des virtuellen Dateisystems und der Dateisysteme, die in den virtuellen Maschinen ausgeführt werden.

Die dritte Ebene des Datenverlusts  kann innerhalb der Datei selbst auftreten, z. B. bei SQL-, Oracle- und Exchange-Datenbankdateien. Diese Dateien können sehr komplex sein. Die interne Struktur kann bis zu dem Punkt beschädigt werden, an dem das DBMS die Datenbank nicht mehr verfügbar macht.

Ontrack hat auf all diesen RAID Levels bereits zahlreiche komplexe Datenwiederherstellungen durchgeführt.


Der Datenrettungs-Prozess

Unser Prozess ist transparent, schnell und sicher. Sie werden über jeden Schritt informiert und können sich ganz beruhigt fühlen.

icon

Kostenlose Beratung

Kontaktieren Sie uns weltweit rund um die Uhr, um eine kostenlose Beratung zur Datenrettung und ein schriftliches Preisangebot zu erhalten.

icon

Evaluierung

Nach Eingang Ihres Mediums evaluieren unsere Ingenieure das Ausmaß und die Komplexität des Schadens. Sie erhalten eine Empfehlung für die beste Möglichkeit Ihrer Datenrettung sowie ein Festpreisangebot.

icon

RAID-Wiederherstellung 

Mit Ihrer Zustimmung stellen wir Ihre Daten basierend auf dem von Ihnen gewählten Servicelevel wieder her. Über unser sicheres Portal können Sie den Status Ihrer Wiederherstellung verfolgen und eine Liste wiederherstellbarer Dateien anzeigen. 

icon

Datenrückgabe 

Sobald Ihre Daten wiederhergestellt sind, senden wir sie Ihnen kostenlos auf einem verschlüsselten externen Gerät per Zustellung am nächsten Tag zurück


RAID Datenrettung Fallstudien

Fallstudien zur RAID-Wiederherstellung

Ontrack verwendet fortschrittliche Technologien, um unzugänglich gewordene Serverdaten zu reparieren, wiederherzustellen und zu rekonstruieren. 

Ontrack hat in den letzten 30 Jahren mit den rasanten technologischen Entwicklungen im Bereich der Datenspeicherung äußerst erfolgreich Schritt gehalten. Heute führen wir weltweit über 50.000 Datenwiederherstellungen pro Jahr durch. Die Wiederherstellung von RAID-Daten ist unsere Berufung, und wir versuchen, unsere Kunden so weit wie möglich in diese Aufgabe einzubeziehen. Unsere Erfahrung und unser Fachwissen haben die weltweit besten Datenwiederherstellungspraktiken hervorgebracht, um unseren geschätzen Kunden ein Gefühl des Vertrauens zu vermitteln.


Raid Recovery FAQs

Was kann ich tun, wenn mein RAID System crasht?

Was sind die Hauptursachen für Datenkorruption und -ausfall bei RAID Systemen?

Sind alle RAID-Laufwerke erforderlich, um Daten aus einem RAID-Array wiederherzustellen?

RAID Datenrettung FAQs

RAID recovery tips

RAID Recovery Tipps

 

  • Ersetzen Sie niemals eine ausgefallene Festplatte durch eine, die zuvor Teil eines RAID-Systems war – stellen Sie sicher, dass Sie die Ersatzfestplatte vor der Verwendung vollständig löschen.
  • Wenn ein Laufwerk ungewöhnliche mechanische Geräusche macht, schalten Sie es sofort aus und suchen Sie Unterstützung.
  • Besorgen Sie sich ein Bit-für-Bit-Image der Festplatten, bevor Sie Änderungen an Hardware oder Software vornehmen oder einen RAID Rebuild durchführen.
  • Beschriften Sie die Festplatten mit ihrer Position in einem RAID-Array.
  • Führen Sie keine Wiederherstellungsprogramme auf Volumes aus, auf denen möglicherweise Fehler vorhanden sind. Volume-Reparaturtools wie CHKDSK sind darauf ausgelegt, Dateisysteme in einen konsistenten Zustand zu versetzen. Dies kann für ein Einzelplattensystem mit einfachen Fehlern nützlich sein. Auf einem RAID-System kann die Inkonsistenz eines Volumes normalerweise auf Probleme mit dem RAID zurückgeführt werden (d.h. nicht synchrone Festplatten, fehlgeschlagene Wiederherstellung usw.). Die Verwendung von CHKDSK in solchen Szenarien kann zu schädlichen und irreversiblen Änderungen am Dateisystem führen.
  • Führen Sie keine Defragmentierungsprogramme auf fehlerhaften Festplatten aus.
  • Führen Sie keine Volume-Wiederherstellungsprogramme im Falle eines Stromausfalls auf einem RAID-Array aus, wenn das Dateisystem auffällig wirkt oder nicht bereitgestellt werden kann oder auf die Daten nicht zugegriffen werden kann, nachdem die Stromversorgung wiederhergestellt wurde.

RAID-Technologiepartner

Die weltweit führenden Technologieunternehmen vertrauen auf die Expertise von Ontrack für RAID-Wiederherstellung und Datenwiederherstellung.

Von LSI MegaRAID bis Avago, von Broadcom bis Adaptec arbeiten wir mit den weltweit führenden RAID-Marken zusammen, um die sichere und effiziente Wiederherstellung Ihrer wichtigen Daten zu gewährleisten.

Die gängisten NAS Hersteller:

  • Buffalo
  • Synology
  • WD
  • Seagate
  • Thecus
  • Dell
  • NetApp
  • Pure
  • HPE
  • NetGear ReadyNas
  • QNAP

Die gängigsten Server Hersteller:

  • HPE/H3C
  • Dell
  • Inspur
  • Super micro
  • Lenovo
  • NetApp
  • IBM
  • Huawei
  • Fujitsu
  • Cisco

Die gängigsten RAID Controller:

  • LSI MegaRAID
  • Avago
  • Broadcom
  • Dell PERC
  • Adaptec
  • Intel RAID
  • HP Smart Array
  • IBM ServeRAID

Enterprise Storage:

  • Dell/EMC
  • HPE h3c
  • NetApp
  • IBM
  • Hitachi Vantara
  • Huawei
  • Lenovo
  • Pure Storage
  • Nutanix

RAID-Wiederherstellung für virtuelle Umgebungen

Da virtualisierte Systeme eine einzigartige Verbindung von Software- und Hardwarekomponenten umfassen, erfordert die erfolgreiche Datenwiederherstellung von unzugänglichen oder verlorenen Daten fundierte Kenntnisse über Hypervisors, Host-Maschinen, Speichergeräte, RAID-Arrays, Dateistrukturen, Anwendungen und mehr.

Das weltweite Team von Ontrack verfügt über jahrelange Erfahrung und Training, eine Vielzahl proprietärer Tools und Fachkenntnisse, die durch die Zusammenarbeit mit Anbietern von Software für virtuelle Maschinen und Hardware-OEMs erworben wurden, die auch unsere Dienstleistungen empfehlen. Ontrack-Datenwiederherstellungsexperten für virtuelle Maschinen helfen bei der Datenrettung von: 

  • VMware ESX und vSAN (VMDK-Dateien),
  • Microsoft Hyper-V (VHD-, VHDX- und AVHDX-Dateien)
  • Citrix Xen
  • Oracle-VM
  • KVM
RAID recovery for virtual environments

Warum Ontrack?

Als weltweit führendes Datenrettungsunternehmen haben wir jahrzehntelange Erfahrung in der RAID-Datenwiederherstellung

icon

Von Herstellern empfohlen

 icon 

Strikte Protokolle für Datensicherheit

icon

Moderne Informationssicherheit & Zertifizierungen

 icon 

Globale Expertise

icon

persönliche Kundenberatung

icon

Toolset für alle Ebenen

icon

Spezialisierte Experten

icon

Selbst enwickelte, patentierte Werkzeuge

icon

Maßgenschneiderte Datenrettungslösungen

icon

Erprobte Methoden seit 1985

icon

Über 500.000 Datenwiederherstellungen

icon

Mehr als 50.000 Kunden jährlich

Ihre Daten in sicheren Händen - Erweiterte Informationssicherheit

Unsere Kunden haben uns große Mengen an sensiblen und vertraulichen Informationen anvertraut, und wir wissen, dass Sicherheit für die Unternehmen von heute immer wichtiger wird. Wir investieren viel Zeit und Geld, um Ihre sensiblen elektronisch gespeicherten Informationen (ESI) zu schützen.

  • ISO/IEC 27001-zertifiziert
  • SOC 2®-zertifiziert
  • Akkreditierung im Rahmen des EU-U.S. und Swiss-U.S. Privacy Shield Frameworks
  • Modernste Informationssicherheit mit Defense-in-Depth-Strategie
  • Sichere Rechenzentren

 

RAID recovery certified

Werden Sie Teil einer halben Million Menschen und Unternehmen, die bei der Wiederherstellung ihrer Daten auf Ontrack vertrauen.

>

   

Starten Sie gleich Ihre RAID-Datenwiederherstellung mit einer kostenlosen Beratung.

Kontaktieren Sie unser Expertenteam für RAID-Datenrettung. Ontrack hilft jedem - von der größten Behörde oder Firma mit verlorenen Serverdaten bis hin zu einzelnen Personen, die ihre Digitalfotos gelöscht hat - und allem, was dazwischen liegt. 

Schritt 1

Medium / Datenträger
Schritt 2

Grund für den Datenverlust
Schritt 3

Details & Evaluierung

Für welche Art von Datenträger benötigen Sie eine Datenrettung?

Was ist der Hauptgrund für Ihren Datenverlust?

Welche Daten sind für Sie am wichtigsten? Weitere Kommentare?

* Die kostenlose Evaluierung ist eventuell nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie uns oder geben Sie Ihre Daten ein und wir werden Sie so schnell wie möglich kontaktieren. Wenn Sie Hilfe benötigen, rufen Sie uns bitte an: 0800 10 12 13 14

1. Kontaktdaten

2. Versanddaten

Möchten Sie Ihre KOSTENLOSE Analyse starten?:
Kostenloser Versand ist in Ihrem Land nicht möglich.

Hintergrundinformationen über RAID-Systeme

Was ist eigentlich RAID?

Die RAID-Speichertechnologie (Redundant Array of Independent (ursprünglich Inexpensive) Disks) hat die Datenspeicherung in Unternehmen revolutioniert, da sie die Sicherheit der Redundanz (ab RAID 1) bietet, die Ausfallzeiten aufgrund von Fehlern einzelner Laufwerke erheblich reduzieren kann.

Jedoch ist die RAID-Speicherung keine perfekte Technologie, so dass es immer noch zu Datenverlust kommen kann.

Die Definition von RAID findet sich im Namen des Systems selbst. RAID steht für Redundant Array of Independent Disks (Redundante Anordnung unabhängiger Festplatten) und bedeutet wörtlich übersetzt redundante Bündelung unabhängiger Festplatten - ein Verbund mehrerer Festplatten, um eine einzige logische Partition zu erhalten. Je nach Verwendungszweck erhöht ein RAID-System die Leistung beim Zugriff die Daten und beim Schreibvorgang und bietet gleichzeitig mehr Datensicherheit.

RAID ist eine Technologie, die die Verwendung von zwei oder mehr Festplatten in verschiedenen Konfigurationen unterstützt, um durch die Konsolidierung von Festplattenressourcen und Paritätsberechnungen eine höhere Leistung, Zuverlässigkeit und größere Volumen zu erreichen.

Es wurde eine Reihe von Standardkonfigurationen entwickelt, die als Levels bezeichnet werden. Ursprünglich gab es fünf RAID-Levels, aber es haben sich viele weitere Variationen entwickelt, insbesondere mehrere verschachtelte Levels und viele nicht standardisierte Levels (meist proprietär).

Was bedeuten also die RAID-Levels? Die Zahlen beziehen sich einfach auf die Konfiguration des RAIDs. Da alle RAID-Systeme Daten effizient speichern, hängt die Wahl des Systems von Ihren persönlichen Bedürfnissen ab. Das RAID 1 beispielsweise erfüllt die Anforderungen an Leistung und Zuverlässigkeit. Das RAID 5 ist eine geeignete Lösung, wenn Sie sowohl auf Leistung als auch auf Fehlertoleranz Wert legen.

 



RAID-System Übersicht

RAID ist ein Begriff, der für Computerspeichersysteme verwendet wird, die Daten auf mehrere Festplattenlaufwerke verteilen oder replizieren. RAID wurde mit zwei Hauptzielen entwickelt: Erhöhung der Datenzuverlässigkeit und Steigerung der E/A-Leistung (Input/Output).

Ein RAID kombiniert physische Festplatten zu einer einzigen logischen Einheit, indem es entweder spezielle Hardware oder Software verwendet. Hardware-RAID-Lösungen gibt es in verschiedenen Ausführungen, von auf der Hauptplatine eingebauten Karten bis hin zu großen NAS- oder SAN-Servern für Unternehmen. Bei diesen Konfigurationen hat das Betriebssystem keine Kenntnis von der technischen Funktionsweise des RAID-Systems. Softwarelösungen werden in der Regel in das Betriebssystem implementiert.

Bei RAID gibt es drei Schlüsselkonzepte:

  • Spiegelung, das Kopieren von Daten auf mehr als eine Festplatte
  • Striping, die Aufteilung von Daten auf mehr als eine Festplatte
  • Fehlerkorrektur, bei der redundante Daten gespeichert werden, damit Probleme erkannt und möglicherweise behoben werden können (bekannt als Fehlertoleranz)
Verschiedene RAID-Levels verwenden je nach den Systemanforderungen eine oder mehrere dieser Techniken.

RAID wird traditionell auf Servern eingesetzt, kann aber auch auf Workstations verwendet werden. Letzteres gilt insbesondere für speicherintensive Computer, wie sie für die Video- und Audiobearbeitung verwendet werden.

What is RAID?
RAID recovery tips

Geschichte des RAID-Systems

RAID ist die Abkürzung für Redundant Array of Inexpensive Disks (Redundant Array of Independent Disks). Das Konzept wurde an der University of California, Berkeley, entwickelt, wo David A. Patterson, Garth Gibson und Randy H. Katz zusammenarbeiteten, um funktionsfähige Prototypen von RAID-Speichersystemen mit fünf Ebenen herzustellen. Das Ergebnis ihrer Forschung bildete die Grundlage für die komplexen RAID-Speichersysteme, die heute existieren. Heute hält IBM die geistigen Eigentumsrechte an RAID 5.

Die Entwicklung des RAID-Speichersystems zielte darauf ab, die Leistung, Wiederherstellung, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit der Speicherung zu verbessern. Das Ergebnis war ein einzigartiges Redundanzkonzept, das die Wiederherstellung von Daten ermöglicht, wenn ein Laufwerk im System ausfällt. RAID-Kontrollerkarten sind in der Lage, Daten auch dann noch zu lesen und zu schreiben, wenn eine Festplatte "offline" ist.


Die verschiedenen Arten von RAID

Ontrack bietet Datenwiederherstellungsdienste für alle wichtigen RAID-Architekturen an. Dazu gehören die RAID-Level 0, 00, 1, 10, 1E, 1E0, 2, 3, 4, 5, 50, 5E, 5EE, 6 und 60. Wir arbeiten auch für eine große Anzahl von proprietären RAID-Arrays.

Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Software-Tools stellen wir sicher, dass wir die neuesten State-of-the-Art- und proprietären Techniken einsetzen, um die bestmögliche Datenwiederherstellung zu erreichen. Darüber hinaus unterstützt das Forschungs- und Entwicklungsteam unsere Techniker bei der Datenwiederherstellung, wenn sie mit ungewöhnlichen proprietären RAID-Arrays konfrontiert werden, durch speziell für diesen Anlass entwickelte Tools.

Wir werden von den meisten RAID-Anbietern wie HP, Compaq, Dell, Adaptec, IBM, Intel, Promise, LSI Logic, Mylex, Xiotech und Netsan empfohlen. Alle haben ihre eigene RAID-Konfiguration, eine bestimmte Datenblockgröße, eine Paritätsgröße und eine einzigartige Symmetrie.

Unsere RAID-Wiederherstellungsfähigkeiten beschränken sich nicht nur auf NTFS, sondern erstrecken sich auch auf MAC-, UNIX-, FAT- und VMware-RAIDs.

Die RAID-Konfiguration, einschließlich der Anzahl der verwendeten Festplatten, bestimmt den Typ. Zur Erinnerung: RAID steht für Redundant Array of Independent Disks oder Redundant Independent Disk Array und ist eine Speicherlösung, bei der die Daten auf mehrere kleine Festplatten verteilt werden, die zusammen ein einziges System bilden. Dieses Gerät ist nicht nur kostengünstiger, sondern bietet auch ein hohes Maß an Leistung und Datensicherheit, da RAID Ausfälle besser verkraftet.

Heute gibt es fast zwanzig Arten von RAID, wenn nicht sogar noch mehr, darunter auch Konfigurationen, die manchmal als veraltet gelten, wie z. B. das RAID 2. Von all diesen RAID-Konfigurationen sind RAID 0, RAID 1, RAID 10, RAID 2, RAID 3 und 4, RAID 5 oder RAID 6 die gängigsten.

RAID 0 ist ein System, das nur zwei Festplatten verwendet und einen schnellen Zugriff auf die Daten ermöglicht. RAID 1 verwendet ebenfalls zwei Festplatten und schreibt doppelte Informationen. Wenn eine der Festplatten beschädigt ist, finden Sie Ihre Daten auf der anderen wieder. Um von der Leistung von RAID 0 und der Sicherheit von RAID 1 zu profitieren, wurde RAID 5 entwickelt. Mit einer guten Verteilung der Daten kombiniert RAID 5 Geschwindigkeit und Fehlertoleranz. RAID 6 hat die gleichen Vorteile wie RAID 5, bietet aber zusätzlich eine höhere Schreibgeschwindigkeit.
 
RAID 0

RAID 0 ist die klassische Datenstripping-Konfiguration, bei der die Daten auf alle Laufwerke geschrieben werden, was einen schnelleren Zugriff ermöglicht. Diese Leistung birgt jedoch ein Risiko: Wenn eine oder mehrere Festplatten in einem RAID 0 eine Katastrophe verursachen, kann es zu einem ernsthaften Datenverlust kommen. Das folgende Diagramm zeigt, wie die Daten über die Matrix verteilt sind.

Ein Beispiel für eine Datenwiederherstellung: Es wurde eine Datei erstellt, die die Datenstripes 1 - 4 belegt. Wenn Laufwerk 2 ausfällt und der zweite Stripe verloren geht, wird die Datei höchstwahrscheinlich beschädigt. Oder anders ausgedrückt: Wenn ein Laufwerk ausfällt, müsste die größtmögliche Datei kleiner sein als die Größe der verbleibenden Stripes zusammen.
RAID 1
Bei diesem RAID-Level werden die Daten auf der primären Festplatte auf der anderen dupliziert. Bei diesem RAID gibt es keine Leistungssteigerung, aber wenn ein Laufwerk ausfällt, haben Sie eine Sicherungskopie auf dem zweiten Laufwerk.
RAID 1EBei diesem Layout wird Data Striping mit Mirroring kombiniert, indem jeder geschriebene Stripe auf eine der verbleibenden Festplatten im Array gespiegelt wird. Die nutzbare Kapazität eines RAID 1E-Arrays beträgt 50 % der Gesamtkapazität aller Laufwerke, die das Array bilden; wenn Laufwerke unterschiedlicher Größe verwendet werden, werden nur die Teile auf jedem Laufwerk genutzt, die der Größe des kleinsten Mitglieds entsprechen. Einer der Vorteile von RAID 1E gegenüber den üblichen gespiegelten RAID-1-Paaren ist, dass die Leistung bei zufälligen Leseoperationen selbst in einem degradierten Array über der Leistung eines einzelnen Laufwerks bleibt. 
RAID 2
RAID 2 umfasst Daten-Striping auf Bitebene mit einem dedizierten Paritätslaufwerk. Diese Ebene verwendet Hamming-Fehlererkennungscodes und ist für die Verwendung auf Laufwerken gedacht, die keine integrierte Fehlererkennung haben. Aus diesem Grund wird RAID 2 nicht mehr häufig verwendet.
RAID 3 and 4RAID 3 und 4 verwenden beide Striping mit einem dedizierten Paritätslaufwerk. Der Unterschied zwischen den beiden besteht darin, dass RAID 3 Stripes auf Byteebene und RAID 4 Stripes auf Blockebene verwendet. RAID 3 wird heutzutage aufgrund der schlechten Leistung von Striping auf Byte-Ebene selten verwendet, RAID 4 ist besser mit Striping auf Blockebene, leidet aber immer noch unter einer langsameren Schreibleistung, da die Parität bei jedem Schreibvorgang aktualisiert werden muss
RAID 5
RAID 5 gilt allgemein als der beste Kompromiss zwischen Fehlertoleranz, Geschwindigkeit und Kosten. Das System teilt die Daten auf die gleiche Weise wie ein RAID 0 auf, verteilt aber auch die Paritätsdaten auf alle Festplatten, aus denen es besteht.  Jeder Anbieter hat seine eigene spezifische Art, Paritätsinformationen auf Festplatten zu verteilen, aber es wird fast immer eine dieser vier Arten sein: links asymmetrisch, links symmetrisch, rechts asymmetrisch und rechts symmetrisch.

Die Richtung der Parität ist einfach zu identifizieren, da Sie sehen können, dass sie sich sowohl nach rechts als auch nach links "bewegt". Bei asymmetrischen RAIDs ignorieren die Stripes die Parität, sie überspringen sie, bis sie den nächsten verfügbaren Speicherplatz erreichen.  Symmetrische RAIDs handhaben Data Stripes etwas komplexer, sobald die Daten auf einen Paritätsblock treffen, bewegen sie sich seitwärts und nach unten zum nächsten Stripe Set.
RAID 6
Das RAID-6-System ist eine Erweiterung des RAID-5-Systems: Es führt dieselbe Datenverteilung durch und verwendet eine ähnliche Paritätsaufteilung, erzeugt aber einen zusätzlichen Datenblock für jeden Stripe. Auf diese Weise erleidet das RAID selbst bei einem gleichzeitigen Ausfall von zwei Festplatten keinen Datenverlust. Bei kleineren RAIDs ist die Möglichkeit, dass zwei Festplatten gleichzeitig ausfallen, geringer, aber mit zunehmender Größe des RAID-Verbunds steigt die Wahrscheinlichkeit von Ausfällen. 

Was die Leistung anbelangt, so ist sie der von RAID 5 sehr ähnlich: Die Schreibgeschwindigkeit ist hoch, da die Daten- und Paritätsblöcke auf alle Festplatten geschrieben werden können, aber der Lesezugriff ist aufgrund der Verzögerung, die durch den Sprung von zwei Paritätsreihen entsteht, langsam.
RAID 0+1 and 1+0
Um die Leistung und/oder zusätzliche Redundanz zu erhöhen, können die Standard-RAID-Levels kombiniert werden, um hybride oder verschachtelte RAID-Levels zu erstellen.

Der Vorteil ist, dass bei einem Ausfall einer Festplatte in einem der Level 0-Arrays die fehlenden Daten von dem anderen Array übertragen werden können. Das Hinzufügen einer zusätzlichen Festplatte zu einem Stripe erfordert jedoch das Hinzufügen einer zusätzlichen Festplatte zu den anderen Stripes, um den Speicherbedarf zwischen den Arrays auszugleichen.

Ein Nachteil dieser Konfiguration ist, dass sie sich nicht von zwei gleichzeitigen Festplattenausfällen erholen kann, es sei denn, die Festplatten befinden sich im selben Datenstripe. Im Diagramm: Wenn die Laufwerke 1 und 5 ausfallen, kann das RAID wiederhergestellt werden, aber wenn 1 und 4 ausfallen, führt dies zu einem Datenverlust.Um die Leistung und/oder zusätzliche Redundanz zu erhöhen, können die Standard-RAID-Levels kombiniert werden, um hybride oder verschachtelte RAID-Levels zu erstellen.

Der Vorteil ist, dass bei einem Ausfall einer Festplatte in einem der Level 0-Arrays die fehlenden Daten von dem anderen Array übertragen werden können. Das Hinzufügen einer zusätzlichen Festplatte zu einem Stripe erfordert jedoch das Hinzufügen einer zusätzlichen Festplatte zu den anderen Stripes, um den Speicherbedarf zwischen den Arrays auszugleichen.

Ein Nachteil dieser Konfiguration ist, dass sie sich nicht von zwei gleichzeitigen Festplattenausfällen erholen kann, es sei denn, die Festplatten befinden sich im selben Datenstripe. Im Diagramm: Wenn die Laufwerke 1 und 5 ausfallen, kann das RAID wiederhergestellt werden, aber wenn 1 und 4 ausfallen, führt dies zu einem Datenverlust.

RAID 10

RAID 10 ist so konfiguriert, dass das RAID 0 auf zwei RAID 1-Arrays aufgeteilt ist.

Ein großer Vorteil von RAID 10 ist, dass bis auf ein Laufwerk in jedem RAID 1-Array alle Laufwerke ohne Datenverlust ausfallen können. Wenn jedoch das ausgefallene Laufwerk nicht ersetzt wird, wird das einzige funktionierende Laufwerk in diesem Array zu einem Single Point of Failure für das gesamte System.

Die RAID-Schachteltechnik kann auch für andere RAID-Levels verwendet werden, am häufigsten für RAID 5, aber sie kann auch auf andere Levels wie 3 und 6 angewandt werden und führt zu Levels wie 50, 51, 60, 61, 30 und 03.
RAID 50RAID 50, auch RAID 5+0 genannt, kombiniert das direkte Block-Level-Striping von RAID 0 mit der verteilten Parität von RAID 5. Wie ein RAID 0-Array, das über RAID 5-Elemente gestriped ist, erfordert die minimale RAID 50-Konfiguration sechs Laufwerke. Ein Laufwerk aus jedem der RAID 5-Sets kann ohne Datenverlust ausfallen; eine RAID 50-Konfiguration mit drei RAID 5-Sets kann beispielsweise maximal drei potenzielle gleichzeitige Laufwerksausfälle verkraften (aber nur einen pro RAID 5-Set). Da die Zuverlässigkeit des Systems davon abhängt, dass das defekte Laufwerk schnell ersetzt wird, damit das Array wiederhergestellt werden kann, ist es üblich, Hot Spares einzubauen, die bei einem Ausfall sofort mit dem Wiederaufbau des Arrays beginnen können. 
RAID 51RAID 50, auch RAID 5+0 genannt, kombiniert das direkte Block-Level-Striping von RAID 0 mit der verteilten Parität von RAID 5. Wie ein RAID 0-Array, das über RAID 5-Elemente gestriped ist, erfordert die minimale RAID 50-Konfiguration sechs Laufwerke. Ein Laufwerk aus jedem der RAID 5-Sets kann ohne Datenverlust ausfallen; eine RAID 50-Konfiguration mit drei RAID 5-Sets kann beispielsweise maximal drei potenzielle gleichzeitige Laufwerksausfälle verkraften (aber nur einen pro RAID 5-Set). Da die Zuverlässigkeit des Systems davon abhängt, dass das defekte Laufwerk schnell ersetzt wird, damit das Array wiederhergestellt werden kann, ist es üblich, Hot Spares einzubauen, die bei einem Ausfall sofort mit dem Wiederaufbau des Arrays beginnen können. 

Häufig verwendetes RAID-Vokabular

RAID: RAID ist eine Technologie, die die Verwendung von 2 oder mehr Festplatten in verschiedenen Konfigurationen unterstützt, um durch die Konsolidierung von Festplattenressourcen und Paritätsberechnungen eine höhere Leistung, Zuverlässigkeit und größere Volumen zu erreichen.
Parität:  Eine mathematische Berechnung, die es ermöglicht, dass Laufwerke innerhalb eines RAID-Verbunds ausfallen können, ohne dass Daten verloren gehen. Am einfachsten lässt sich dies mit der Gleichung darstellen: A + B = C. Sie können einen beliebigen Buchstaben aus der obigen Gleichung entfernen und seinen Wert aus den verbleibenden 2 Buchstaben errechnen. Wenn z. B. B entfernt wurde, so dass die Gleichung wie A + ? = C aussieht, kann der Wert von B durch Verschieben von A ermittelt werden, so dass B = C - A ist. Dies ist natürlich eine vereinfachte Beschreibung, für ein vollständiges Verständnis im Sinne von RAID sind Kenntnisse des Binärsystems und des logischen XOR-Ausdrucks erforderlich.
Spiegeln: Die Daten von einer oder mehreren Festplatten werden auf einer oder mehreren anderen physischen Festplatten dupliziert.
Striping: Die Methode, mit der Daten und Parität über mehrere Festplatten geschrieben werden können. Die Daten werden in sequentieller Reihenfolge über die Laufwerke geschrieben, bis zum letzten Laufwerk, dann wird zum ersten zurückgesprungen und ein zweiter Stripe begonnen.
Block: Ein Block ist der logische Speicherplatz auf jeder Festplatte, in den die Daten geschrieben werden. Die Größe des Speicherplatzes wird vom RAID-Controller festgelegt und beträgt in der Regel 16 KB bis 256 KB. Die Daten füllen den Speicherplatz, bis das Limit erreicht ist, und wandern dann auf das nächste Laufwerk, bis zum letzten Laufwerk, wo sie zum Anfang des nächsten Stripes springen.
Links/Rechts-Symmetrie: Die Symmetrie in einem RAID steuert, wie die Daten und die Parität auf die Laufwerke verteilt werden. Es gibt vier Hauptarten der Symmetrie, welche davon verwendet wird, hängt vom RAID-Anbieter ab. Einige Unternehmen stellen auch eigene Modelle her, die von ihren Geschäftsanforderungen abhängen.
Hot Spare: Es gibt verschiedene Methoden für den Umgang mit Laufwerksausfällen innerhalb eines RAID, eine davon ist die Verwendung eines Hot Spare. Dabei handelt es sich um eine Ersatzplatte, die anstelle der ausgefallenen Platte verwendet werden kann.
Degradierter Modus: Wenn ein Laufwerk im RAID unlesbar wird, gilt es als defekt und wird aus dem RAID herausgenommen. Die neuen Daten und die Parität werden dann auf die verbleibenden Laufwerke innerhalb des RAID geschrieben, und wenn Daten von dem ausgefallenen Laufwerk angefordert werden, werden diese mit der Parität auf den anderen Laufwerken verrechnet. Dies verschlechtert die Leistung des RAID, daher auch der Degraded Mode.
 

 


Möchten Sie gerne mehr Informationen über die RAID-Wiederherstellungsmöglichkeiten von Ontrack?

Besuchen Sie die RAID Recovery Knowledgebase!

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen, Fallstudien und Blogs zur RAID-Wiederherstellung.

Zur RAID Knowledge Base
img_600x600_reportmeeting