So erkennen Sie, ob eine Festplatte defekt ist

Freitag, 7. Januar 2022 von Ontrack Datenrettung

DST_image_970x300_hero-hard-drive-crash
Mehr Menschen als je zuvor verwenden Festplatten zum Speichern und Sichern ihrer Daten.

Die Lebensdauer von Festplatten kann von Gerät zu Gerät variieren, aber irgendwann fallen sie alle aus. Einige fallen plötzlich und ohne Vorwarnung aus, während andere sich über einen längeren Zeitraum langsam verschlechtern können, ohne dass der Benutzer dies bemerkt.

Was ist ein ausgefallenes Festplattenlaufwerk?


  • Physikalischer Festplattenausfall
  • Logischer Festplattenausfall
Ein physikalischer Festplattenausfall bedeutet, dass die Festplatte oder eine ihrer Komponenten physikalisch beschädigt wurde oder vollständig ausgefallen ist.

Bei logischen Festplattenfehlern liegt kein mechanisches Problem vor, aber die Festplatte funktioniert nicht normal. Bei dieser Art von Ausfall ist die Dateistruktur oder die Software der Festplatte beschädigt.

Warum fallen Festplatten aus?

Der Betrieb von Festplatten hängt von beweglichen Teilen ab, und irgendwann fallen diese beweglichen Teile aus. Dies kann durch Gebrauch oder physische Beschädigung verursacht werden.

Irgendwann fallen alle Festplatten aus. In der Regel halten sie bei mäßiger Nutzung zwischen 4 und 8 Jahren, aber es gibt mehrere Faktoren, die die Lebensdauer beeinflussen, u. a. die Häufigkeit der Nutzung und die Pflege der Festplatte.

Der Ausfall einer Festplatte kann verursacht werden durch:

  • Physikalische Beschädigung
  • einen Stromstoß
  • Ihr Alter

So erkennen Sie, ob eine Festplatte defekt ist

Ausfälle können ohne Vorwarnung auftreten. Es gibt jedoch einige häufige Anzeichen dafür, dass Ihre Festplatte defekt sein könnte:

Langsame Leistung

Eines der ersten Anzeichen für einen Ausfall ist eine verringerte Leistung. Wenn Sie bemerken, dass Ihr System beim Starten von Programmen, bei der Suche nach Dateien oder beim Speichern von Dokumenten immer langsamer wird, könnte dies ein frühes Warnzeichen für einen Festplattenausfall sein. 

Einfrieren und Absturz

Alle Geräte frieren von Zeit zu Zeit ein oder stürzen ab. Wenn Ihr Gerät jedoch häufig einfriert und abstürzt, könnte dies ein Zeichen dafür sein, dass sich die Lebensdauer Ihrer Festplatte dem Ende zuneigt, vor allem, wenn dies auftritt, nachdem Sie etwas Neues installiert haben.

Korrumpierte Daten

Wenn Sie mehr beschädigte Dateien als sonst bemerken, könnte Ihre Festplatte langsam ausfallen. Es gibt verschiedene Anzeichen für beschädigte Daten, darunter:

  • Verschlüsselte Ordnernamen
  • Fehlermeldungen beim Verschieben oder Speichern von Dateien [Link zum Artikel Allgemeine Festplattenfehlercodes]
  • Dateien lassen sich nicht mehr öffnen
  • Verschwundene Ordner oder Dateien
Wenn Sie häufiger als sonst Fehler bei beschädigten Dateien feststellen, könnte dies ein Anzeichen dafür sein, dass Ihre Festplatte kurz vor dem Ausfall steht.

Schlechte Sektoren

Schlechte Sektoren sind Sektoren auf einer Speichereinheit, die dauerhaft beschädigt sind. Sobald der Schaden auftritt, gehen alle in diesem Sektor gespeicherten Daten verloren.

Eine zunehmende Anzahl fehlerhafter Sektoren kann ein Zeichen für einen Festplattenausfall sein.

Ungewöhnliche Geräusche

Ungewöhnliche Geräusche wie Klicken, Schleifen oder Piepen können ein Zeichen dafür sein, dass mit Ihrer Festplatte etwas nicht stimmt.

Das häufigste Geräusch ist ein sich wiederholendes Klickgeräusch, das auftritt, wenn der Schreibkopf versucht, Daten zu schreiben, fehlschlägt, in seine Ausgangsposition zurückkehrt und es wiederholt versucht. Wenn die Köpfe versagen, können sie auf die Plattenoberfläche fallen, die empfindlichen Oberflächen zerkratzen und zu Datenverlusten führen.

Wenn Sie bei der Verwendung Ihres Computers ungewöhnliche Geräusche hören, ist dies ein gutes Zeichen dafür, dass eine Komponente Ihrer Festplatte nicht mehr richtig funktioniert. Sichern Sie in diesem Fall Ihre Daten und schalten Sie den Computer aus, um den Schaden nicht zu verschlimmern.

S.M.A.R.T.-Status

Die S.M.A.R.T-Überwachung (Self-Monitoring Analysis and Reporting Technology) bietet Ihrer Festplatte eine interne Statusüberwachung. Dadurch können bevorstehende Festplattenausfälle erkannt und Sie informiert werden, damit Sie Maßnahmen ergreifen und Ihre Daten sichern können.

Wenn der S.M.A.R.T.-Status "NICHT OK" oder ein Status wie "Schlecht", "Vorsicht" oder "Unbekannt" angezeigt wird, müssen Sie die Festplatte im Auge behalten und Ihre Daten sichern. Es kann sein, dass sie nicht sofort ausfällt, aber der Status ist ein Zeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. 

Was ist zu tun, wenn die Festplatte ausfällt?

In manchen Fällen fällt die S.M.A.R.T.-Überwachung aus. In diesem Fall werden Sie möglicherweise nicht benachrichtigt, dass die Festplatte beschädigt ist. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf die oben genannten Warnzeichen zu achten.

Je eher Sie auf die Anzeichen einer defekten Festplatte reagieren, desto größer ist die Chance, dass Ihre Daten nicht dauerhaft verloren gehen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihre Festplatte defekt ist, empfehlen wir Ihnen, sofort eine Sicherungskopie Ihrer Daten zu erstellen und diese auf ein anderes Speichermedium zu übertragen.

Wenn Sie Ihre Dateien nicht übertragen können, schalten Sie die Festplatte sofort aus, um einen Datenverlust zu vermeiden.
 
Wir von Ontrack führen Datenrettungen von Festplatten aller Hersteller, Modelle, Marken und Betriebssysteme durch.

Wenn Ihre Festplatte ausgefallen ist und Sie Hilfe bei der Wiederherstellung Ihrer Daten benötigen, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir arbeiten eng mit den Herstellern - wie Western Digital, Fujitsu, Hitachi, Samsung und Toshiba - zusammen, so dass Ihre Daten bei uns in guten Händen sind.
Ontrack Datenrettungsblog

Das sagen unsere Kunden: